12. GenerationsCup 2015

25. Oktober 2015

Gemeinsam mit über 30.000 weiteren Teilnehmern ging es durch die Wolkenkratzerschluchten und Vororte der Mainstadt Frankfurt. Kurzfristige Absagen einiger Teamkollegen konnten die Staffelteilnehmer nicht stoppen und so sprangen einige Läufer kurzerhand für die fehlenden Distanzen ein. Tagesschnellster unter den Marathonis war in diesem Jahr Wolfgang Stückle mit einer beeindruckenden Zeit von 2:58 Std. An zweiter Stelle erreichte Philipp Bienek (3:13 Std.) das Ziel, gefolgt von Lukas Petrikowski (4:00 Std.).

Bei den Staffeln machte das Team Hunsrück Marathon zum 6. Mal in Folge das Rennen um den ersten Platz. Die Läufer Christian Rötsch und Joachim Karbach konnten sich über eine tolle Leistung und eine Spitzenzeit von 2:50 Std. sowie über den begehrten Wanderpokal freuen, gefolgt von den beiden Teams Run4Air (3:19 Std.) und 2 Fast 4 (WH)U“ (3:32 Std.).

Die Teilnehmer konnten sich über eine tolle Veranstaltung freuen, die vom Organisationsteam bis in das kleinste Detail perfekt geplant und vorbereitet war. Vom nahtlosen Transfer bis zur Verköstigung der Teilnehmer wurde sich um alles gekümmert.

An dieser Stelle möchten wir erneut auch den Sponsoren, der Ehemaligenorganisation In Praxi sowie dem Verein Confluentes danken (www.facebook.com/WHU.Confluentes), ohne deren Unterstützung eine so erfolgreiche Durchführung nicht möglich gewesen wäre.

Wir freuen uns auf die 13. Ausgabe des WHU GenerationsCup am 29. Oktober 2016!


Julian Joswig (BSc 2016)

Das Orgateam 2015
Marathonstart