13. GenerationsCup 2016

30. Oktober 2016

Nicht eine einzige Wolke traute es sich den strahlend blauen Himmel über der Frankfurter Skyline zu verdecken, außerdem herrschten angenehme 14 Grad und somit optimale Bedingungen für die zahlreichen Läuferinnen und Läufer. Traditionell gab es auch in diesem Jahr sowohl Einzelstarter (über die komplette Marathondistanz) als auch Staffeln, welche üblicherweise zu viert, vereinzelt aber auch in kleinerer Besetzung antraten. Tagesschnellster der insgesamt 13 „Marathonis“ im internen Wettkampf war Philipp Bieneck, mit einer beeindruckenden Zeit von 2:55:40 Std. Den zweiten Platz belegte Wolfang Stückle (3:03:11), gefolgt von Björn Girmscheid (3:43:56). Bei den Staffeln holten sich die „Fliegenden Waden“ um Stephan Heinze, Steffen Mersch, Lars Hanschke und Kolin Schunck den Sieg, mit einer tollen Zeit von 2:58:43. Auf dem zweiten Platz landeten Christian Muth, Christian Bührer, Nicolás Wiedeman und Ralf Bauer (Team „Alumni Association“) mit 3:09:11 vor dem drittschnellsten Team, bestehend aus Katharina Dittrich, Tatjana Schmidt, Martina Janssen und Katharina Duong-Bernet – reine Frauenpower alias „A-Team“ (3:29:10). Alle Läuferinnen und Läufer genossen die tollen Rahmenbedingungen und die – wieder einmal – herausragende Organisation. Ein besonderer Dank gilt außerdem den Sponsoren des WHU GenerationsCup's, ohne deren Unterstützung die Durchführung des Events nicht möglich wäre. Der nächste Frankfurt Marathon – und damit auch der WHU GenerationsCup – findet am 29. Oktober 2017 statt, wir freuen uns auf die 14. Ausgabe!


Julian Joswig (BSc 2016)

Philipp, unser schnellster Läufer des Tages
So sehen Sieger aus (Fliegende Waden)